Deutscher Gewerkschaftsbund

05.12.2011
Zeichen setzen gegen Rechte Gewalt!

Internationaler Tag der Menschenrechte

Bamberg bleibt bunt

Auf ungeheuerliche Weise bestätigen sich in diesen Tagen die Hinweise darauf, dass die rechtsextreme Szene ihren Hass nicht nur in Worten verbreitet. Die neonazistischen Morde an neun türkisch- bzw. griechischstämmigen Unternehmern sowie an einer Polizistin sind von einer unfassbaren Gewalttätigkeit und Menschenverachtung gekennzeichnet.

Sie zeigen uns auf schmerzhafte Weise, wie bedroht sowohl unser friedliches demokratisches Gemeinwesen, aber mehr noch das Leben Einzelner ist. Moderner Rechtsextremismus ist demokratie- und menschenfeindlich! Gemeinsam mit vielen anderen Städten und Gemeinden in der Region haben wir am Internationalen Tag der Menschenrechte ein Zeichen gesetzt.

Fast 300 Teilnehmer trafen sich im Bamberg, um der Opfer des braunen Terrors in Deutschland zu Gedenken. An der Lichterkette in Forchheim beteiligten sich über 150 Teilnehmer.

Nach oben

Alle Themen

Ar­chiv
Alle Meldungen aus dem DGB-Oberfranken zum Nachlesen
weiterlesen …

Soziale Netzwerke

Facebook

Facebook

Weitere Meldungen, Hintergründe und aktuelle Kommentare finden Sie auf unserer Facebook-Seite

DGB-Steuerrechner

Jetzt unterschreiben!

Bundestagswahl 2017