Deutscher Gewerkschaftsbund

04.12.2017

DGB-Ortskartell Schney übergibt Rucksackspende für Tansania

DGB-Ortskartellvorsitzender Heinz Gärtner (Mitte) überreicht eine Spende des Schneyer DGB-Ortkartells für Schulrucksäcke für Tansania an die Schneyer Pfarrerin Tanja Vincent (2.v.l.). Dekanin Stefanie Ott-Frühwald (links), DGB-Regionsvorsitzender Mathias Eckardt (2.v.r.) sowie Helmut Hofmann vom DGB-Vorstand wohnten der Spendenübergabe bei. P.Zillig

„Für 18 Euro kann einem Mädchen oder einem Jungen ein guter Start in die Schulzeit ermöglicht werden“, darauf wies die Schneyer Pfarrerin Tanja Vincent hin und bedankte sich beim Schneyer DGB-Ortskartell für eine Spendenaktion.

DGB-Ortskartellvorsitzender Heinz Gärtner lies beim traditionellen Nachtreffen der Fahrtteil-nehmer der diesjährigen Bildungsfahrten des Ortskartells in die Slowakei und Ungarn im Frühjahr sowie nach Südtirol im Herbst eine Spendenbüchse umhergehen. Die mehr als 70 Gäste ließen 305,-- Euro zusammenkommen.

Die Rucksäcke beinhalten eine Grundausstattung an Schulmaterial und Essgeschirr. Alle Schüler werden gleich ausgestattet. Seit fünf Jahren finanziert das Dekanat Michelau mittels Spenden 1.500 Schulrucksäcke für Schulanfänger in Eastern District  der Meru-Diözese in Tansania.

Bildungsförderung sei die beste Hilfe gegen Flucht und Ausbeutung, erläuterte Heinz Gärtner. Die Menschen müssen vor Ort unterstützt werden, sich in ihrer Heimat Zukunfts-perspektiven zu schaffen. Gerne überreiche das DGB-Ortskartell die Spende und freue sich, dass 15 Kinder beim Start ins Schulleben gefördert werden.


Nach oben

Alle Themen

Ar­chiv
Alle Meldungen aus dem DGB-Oberfranken zum Nachlesen
weiterlesen …

Soziale Netzwerke

Facebook

Facebook

Weitere Meldungen, Hintergründe und aktuelle Kommentare finden Sie auf unserer Facebook-Seite

DGB-Steuerrechner

Jetzt unterschreiben!

Bundestagswahl 2017