Deutscher Gewerkschaftsbund

13.03.2017
Schwarzenbach a.d. Saale

Internationaler Frauentag 2017 in Schwarzenbach

Am Samstag folgten zahlreiche Gäste der Einladung des DGB-Ortskartellvorsitzenden, Manfred Möckel, zum traditionellen Internationalen Frauentag in Schwarzenbach a.d. Saale. Die Hauptrednerin des Abends, Eva Döhla, Gewerkschafterin und SPD-Stadträtin, forderte gleich zu Beginn ihrer Rede, dass der Lohnunterschied der Geschlechter behoben werden müsse. Er läge immer noch bei weit über 20 Prozent, so Döhla. Ein wirklich wirksames Entgeltgleichheitsgesetz sieht sie als Instrument, dass die Lohnunterschiede beheben könne. Auch unablässig ist für die bei Verdi aktive Gewerkschafterin, die Einführung von familiengerechten Arbeitszeiten und einem Rechtsanspruch auf Teilzeit mit einem Rückkehrrecht in eine Vollzeitbeschäftigung. Dies sei insbesondere für Frauen wichtig, da sie es meist sind, die nach Kindererziehungszeiten in Teilzeitarbeitsverhältnissen fest hingen.

Im Anschluss unterhielt der Hofer Theaterpreisträger Marco Sickel die Gäste mit dem Theaterstück: "Auf der Straße ins Paradies"-Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran"

Das Publikum war sich einig: Eine rundherum gelungene Veranstaltung zum Internationalen Frauentag. Es gäbe noch viel zu tun - zusammen könne man viel bewegen!

 

 

 


Nach oben

Soziale Netzwerke

Facebook

Facebook

Weitere Meldungen, Hintergründe und aktuelle Kommentare finden Sie auf unserer Facebook-Seite

DGB-Steuerrechner

Jetzt unterschreiben!

Bundestagswahl 2017