Deutscher Gewerkschaftsbund

07.03.2016

Internationaler Frauentag in Hallstadt b.Bamberg

Fast 200 Teilnehmer folgten der Einladung der IG Metall-Frauengruppe zur diesjährigen Veranstaltung der Gewerkschaften im Raum Bamberg zum Internationalen Frauentag.
Nach einer „öffentlichen Sitzung“ des Ortsfrauenausschusses, begrüßte Andrea Sicker im Namen ihrer Kolleginnen die zahlreichen Gäste. Grußworte vom IG Metall-Bevollmächtigten, Matthias Gebhardt und vom DGB Regionsgeschäftsführer Mathias Eckardt wiesen auf die Bedeutung dieses Tages für die Gleichstellung in Gesellschaft und Arbeitswelt hin.
Die Kabarettistin Marlies Blume stellte auf sehr unterhaltsame Art die Probleme der Frauen in unserer Gesellschaft dar. Ein Büffet und gute Musik ließen den unterhaltsamen Abend ausklingen.
Info:
Der Internationale Frauentag wird am 8. März seit 1911 jedes Jahr begangen. Damals ging es vor allem um das Frauenwahlrecht, heute kämpfen Frauen für die Gleichstellung in allen Lebensbereichen. Obwohl formal die Geschlechter rechtlich gleichgestellt sind, gibt es gerade im Berufsleben noch viele Ungerechtigkeiten, etwa erhebliche Einkommensunterschiede (bis zu 22%).
Somit bleiben die Forderungen, die Frauen schon vor über 100 Jahren erhoben, auch heute zum Internationalen Frauentag auf der Tagesordnung.

Fast jede zweite Frau in Deutschland arbeitet in Teilzeit, viele möchten ihre Arbeitszeit ausweiten. Bei den Männern ist es umgekehrt, sie wollen ihre Stundenzahl oft reduzieren. Doch starre Arbeitszeitregelungen machen es unmöglich, Erwerbstätigkeit, Hausarbeit und Familienpflichten miteinander zu vereinbaren. Die DGB-Frauen machen sich stark für ein Recht auf Teilzeit für alle Beschäftigten.

Frauentag BA

DGB/M.Eckardt

Frauentag BA

DGB/M.Eckardt

Frauentag BA

DGB/M.Eckardt


Nach oben

Alle Themen

Ar­chiv
Alle Meldungen aus dem DGB-Oberfranken zum Nachlesen
weiterlesen …

Soziale Netzwerke

Facebook

Facebook

Weitere Meldungen, Hintergründe und aktuelle Kommentare finden Sie auf unserer Facebook-Seite

DGB-Steuerrechner